Aktuelle Meldungen

31.12.2014

Das Projekt WAGAS EMN wurde zum 31.12.2014 erfolgreich abgeschlossen. Wir bedanken uns bei unseren Projektpartnern für die enge Zusammenarbeit. Die WAGAS EMN Weiterbildungsinhalte werde unter anderem auf der GM-Akademie über die Projektlaufzeit hinaus angeboten.

24.07.2014

Zum Ende der Förderlaufzeit aller QuAALi-Projekte sollen die unterschiedlichen Entwicklungen und bisherigen Projektergebnisse im Rahmen einer Fachtagung vorgestellt und duskutiert werden. Am 18.09.2014 findet die Fachtagung „AAL-Kompetenz im Beruf – Wege in die Zukunft“ in Hannover statt. Weitere Informationen finden Sie hier.

27.05.2014

Zum Ende der regulären Förderdauer ist das WAGAS EMN Team an einem Abschlussworkshop zusammengekommen, um Möglichkeiten zu diskutieren und abzustimmen, wie das erarbeitete Lehrprogramm auch über die Förderdauer hinaus an interessierte Teilnehmer angeboten werden kann. Das Lehrprogramm kann auch nach dem 30.06.2014 weiterhin angeboten werden.

20.12.2013

Am 17.02.2014 wird ein weiteres WAGAS EMN Symposium mit einem zweigeteilten Programm in Nürnberg und Erlangen ausgerichtet. Das Symposium findet als Dreiklang mit dem Medical Valley Summit 2014 und dem Abschluss der internationalen BMBF-Themenkampagne Medizintechnik statt.

11.11.2013


Am 6.-7.11.2013 wurde WAGAS EMN auf der ConSozial im Bereich Forum Bildung vorgestellt. Interessierten Messebesuchern wurden die Inhalte sowie das Projekt näher gebracht.

28.10.2013

Save the Date – WAGAS EMN Symposium, 17.02.2014

23.10.2013

Die WAGAS EMN Lehrinhalte sind zum Wintersemester 2013/2014 fester Bestandteil im Curriculum des Medizintechnik-Masters der Universität Erlangen-Nürnberg

09.10.2013

Die WAGAS EMN Lehrinhalte stoßen auf große Resonanz beim MHBA. Bereits einen Tag nach Bekanntmachung können über 100 Anmeldungen registriert werden.

08.10.2013

WAGAS EMN Lehrinhalte erstmalig zum Wintersemester 2013/2014 im Lehrprogramm des Master of Health Business Administration – MHBA verankert.

01.10.2013

WAGAS EMN stellt sich auf der ConSozial in Nürnberg am 6-7.11.2013 vor.

26.04.2013

Am Abend der Weiterbildung der FAU Erlangen-Nürnberg am 25.04.2013 wurde das WAGAS EMN Projekt vorgestellt.

25.03.2013

In Kooperation mit dem DTZ e.V. veranstaltete der Lehrstuhl für Gesundheitsmanagement am 22. März eine Tagung zum Thema „Telemedizin in Therapie & AAL“ unter Beteiligung internationaler Referenten sowie einem interessierten und engagiertem Publikum aus der Medizin und Politik. Im Rahmen der Veranstaltung wurde das WAGAS EMN Projekt vorgestellt.

13.03.2013

Das WAGAS EMN Projekt wird vom Lehrstuhl für Gesundheitsmanagement zusammen mit den Studiengängen MHBA und MHMM auf der DGGÖ Jahrestagung 2013 in Essen vorgestellt.

11.02.2013

1. WAGAS EMN Symposium

27.02.2013 in Bamberg, Teilnahme kostenlos
Anmeldung: anmeldung@wagas-emn.de
Hier steht das Programm zum Download zur Verfügung.

24.01.2013


Mit dem Vortrag „WAGAS EMN – Weiterbildung im Bereich AAL: Von der Theorie zur Praxis“ wird das Projekt WAGAS EMN am 6. Deutschen AAL-Kongress in Berlin vorgestellt.

14.01.2013

Das erste WAGAS EMN Symposium wird am 27.02.2013 in Bamberg stattfinden. Unter anderem wird die Sophital-Musterwohnung besichtigt. Genauere Informationen zum Programm und Anmeldung finden Sie in kürze an dieser Stelle.

13.08.2012

Grünes Licht für WAGAS-Symposien: Das erste Symposium wird Anfang 2013 stattfinden. Detaillierte Informationen werden rechtzeitig bekanntgegeben

09.07.2012

Im Juli 2012 wurde das erste jährliche WAGAS EMN Projektmeeting abgehalten.

WAGAS EMN Symposien

Das zweite WAGAS EMN Symposium wurde am 17.02.2014 in Nürnberg/Erlangen ausgerichtet. Rund 35 Teilnehmer folgten mit großem Interesse dem zweigeteilten Programm.

Das erste WAGAS EMN Symposium wurde am 27.02.2013 in Bamberg abgehalten. Über 40 Teilnehmer folgten mit großem Interesse dem zweigeteilten Programm. Weiterlesen…

Willkommen auf wagas-emn.de

Die unter dem Begriff “Demographischer Wandel” zusammengefassten demographischen und sozioökonomischen Entwicklungen erfordern den innovativen Einsatz von Technik. “Ambient Assisted Living” (AAL) steht hierbei für die Anwendung “ambient intelligenter” Systeme für personalisierte Assistenz- und Unterstützungsfunktionen, die dazu beitragen sollen, räumliche und soziale Umgebungen alters- sowie bedarfsgerecht zu gestalten. Zielsetzung ist, inbesondere älteren Menschen ein langes selbstbestimmtes Leben innerhalb der eigenen vier Wände zu ermöglichen.

Obgleich es sich hierbei um ein aussichtsreiches Konzept handelt, haben sich AAL-Technologien bislang noch nicht im Markt durchsetzen können, sondern finden vor allem nur im Zusammenhang mit einzelnen Funktionen, Befindlichkeitsaspekten und Krankheitsbildern ihre Anwendung. Dies verhindert bislang die aus ökonomischer Sicht sinnvolle umfassende Abdeckung persönlicher Bedürfnisprofile durch offene Systemkonzepte.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert neun Projekte im Rahmen der „Weiterbildung und Zusatzqualifikationen im Bereich Altersgerechter Assistenzsysteme – QuAALi“ und stellt hierfür etwa 5 Mio. € zur Verfügung.